/Trockenbau/

Raumabschließende Innenausbauten

Unter Fachleuten werden sehr gerne Begriffe wie Trockenbauwände für Ständerwände, Trockenbaudecken für abgehängte Deckensysteme oder auch Trockenbauwandbekleidung für Vorsatzschalen verwendet.
In der Praxis ist allgemein bekannt, dass es sich bei Trockenbauarbeiten um raumabschließende Innenausbauten der Wand, der Decke und des Bodens handelt. Die innovative Bauweise (flexibel, schnell und kostengünstig) und funktionelle Zielsetzungen (gestalterische Möglichkeiten) stehen im Vordergrund dieses Begriffes.

In diesem Sinne umfasst Trockenbau im Wesentlichen plattenförmige Konstruktionen, bestehend aus verschiedenen Baustoffen und Bauteilen. Diese sind meistens in Serien- oder Massenanfertigung (teilweise endbehandelt) hergestellt worden und können mit unterschiedlichen Verfahren, teilweise ohne Werkzeug, durch trockene Schraub-, Klemm-, Clips-, Einlege- oder Steckmontage auf der Baustelle zusammengefügt werden.

teilen